sport auto Tuner Grand Prix 2010, Hockenheimring

Die Ergebnisse 2010 auf einen Blick:

  1. Platz mit dem 997 GT3 RS in der GT-Saugmotoren Klasse
  2. Platz mit dem VW Polo TDI in der Diesel Klasse unter 2,0 ltr. Hubraum (schnellster Diesel in der Gesamtwertung)

Tuner Grand Prix 2010, Hockenheimring

Die von "Sport Auto" organisierte Veranstaltung lockte wieder tausende begeisterte Tuning- und Motorsportfans am Pfingstsamstag auf den Hockenheim-ring. Der Tuner-Grandprix ist ein Wettbewerb renommierter Tuner um die schnellste Rundenzeit. Die Besonderheit: Profis am Steuer zeigen den Fans, was mit straßenzugelassenen Automobilen alles möglich ist. Denn für diesen Tuningvergleich müssen alle teilnehmenden Fahrzeuge im Straßenverkehr zugelassen sein. Darüber hinaus muss für die Umbauten eine sogenannte TÜV-Homologation, ein Teilegutachten, vorliegen.

Porsche 997 GT3 RS

Dieses Jahr haben wir in der GT-Saugerklasse den brandneuen Porsche 997 GT3 RS eingesetzt. Der Motor musste ein spezielles Einlaufprogramm auf unserem Motorprüfstand durchlaufen, welches wir u.A. auch erfolgreich bei Rennmotoren nutzen. Dabei wurde eine neu entwickelte Auspuffanlage eingesetzt und die Motronic in allen Last- und Drehzahlbereichen neu abgestimmt. Das Ergebnis dieser Arbeit: 475 PS bei 8200 1/min.
Fahrwerkseitig wurde alles neu vermessen und speziell für den Hockenheimring eingestellt.

Am Samstag, 22. Mai 2010, beim Sport Auto Tuner GP auf dem Hockenheimring, waren wir schließlich gespannt auf unsere Mitwettbewerber.

Unsere Rundenzeit über 5 Runden war mit 1.09,805 (gemittelt, schnellste Runde: 1.09,609) gegenüber einer morgendlichen tiefen 1.09,10 Zeit, bedingt durch die Mittagshitze, etwas langsamer. Unser direkter Gegner war mit einer Zeit von 1.11,877 dann doch deutlich langsamer. Somit haben wir die GT-Sauger Klasse souverän angeführt und gewonnen.

VW Polo TDI

Auch in der Dieselklasse haben wir den bereits in den Vorjahren erfolgreichen VW Polo TDI unverändert wieder eingesetzt.
Mit Top-Rundenzeiten von 1.14,952 waren wir das schnellste Dieselfahrzeug in Hockenheim. Die stärkste Konkurrenz, ein Audi A5 TDI mit über 300 PS, musste sich uns geschlagen geben.

Gerade in einer Zeit, in der sparsamer Umgang mit Kraftstoff ein großes Thema ist, zeigen wir mit dem Einsatz des VW Polo TDI, dass man auch sparsame, umweltfreundliche und effiziente Fahrzeuge erfolgreich einsetzen kann.
Unsere modifizierten Fahrzeuge zeichnen sich stets durch ein besonders homogenes Fahrverhalten aus, da alle Fahrzeugkomponenten perfekt aufeinander abgestimmt sind.

Der diesjährige Tuner-GrandPrix war ein voller Erfolg: Die Fahrzeuge waren erstklassig vorbereitet, die Teamarbeit war toll und der von uns engagierte Profifahrer Timo Kluck zeigte erneut Höchstleistungen. Aufs Neue zeigte sich, dass eine einwandfreie Vorbereitung, langjährige Erfahrung und der Hang zur Perfektion durch nichts zu ersetzen ist.

Nicht auf den erreichten Siegen ausruhen, sondern sich stetig zu verbessern, das ist jedes Jahr unser Ziel - und diese Herausforderung nehmen wir gerne an.

Unser Ergebnis 2010:

  1. Platz in der GT-Saugmotoren Klasse
  2. Platz in der Diesel Klasse unter 2,0 ltr. Hubraum
    (Schnellster Diesel im Gesamten)
  3. Platz in der Gesamtwertung

Wir danken allen, die auch dieses Jahr wieder an diesem Projekt mitgewirkt und uns unterstützt haben.

Zurück

sport auto Tuner Grand Prix 2010, Hockenheimring
Über uns

Der Partner für all diejenigen, die mehr als Standard wollen! Wir bieten Ihnen Technik aus Meisterhand. Unser Programm umfasst Tuning der Marken Porsche, Audi, VW, Seat und Skoda sowie den Motorsport, Service und Speziallösungen.

Kontakt & Netzwerke
  • Wendland Motorentechnik GmbH
  • Im Hitzenried 3
  • 72414 Rangendingen
 

Hier prüft der TÜV

Bosch Motorsport Partner

Menü
        eBay-Shop